Beschreibung

Wohl jede Stadt ist stolz auf ihre Parks. Wir sind es besonders. Und dafür gibt es einen besonderen Grund. Der Grund, das sind die rund 100 Hektar eines "grünen Juwels", bekannt geworden unter dem Namen Natur- und Erlebnispark, entstanden aus einer Gartenschau des Landes Niedersachsen, die 1991 Hunderttausende von Besuchern nach Bremervörde zog.

Einfacher und bequemer kann man dem Natur-Erleben kaum nahe kommen: Aus dem Bus oder Auto führt Sie der Weg direkt hinein in die Welt des Natur- und Erlebnisparks mit seinen üppig blühenden Gärten, den weitläufig angelegten Grünflächen und seinem Herzstück, dem Vörder See als Revier für Angler, Segel- und Surffreunde, zum Stand Up paddeln, Rudern und Tretbootfahren oder einfach nur Seele baumeln lassen.

Wann ist es im Natur- und Erlebnispark am schönsten? Eigentlich zu jeder Jahreszeit, schließlich hat jede ihren Reiz. Blumenfreunde begrüßen naturgemäß besonders die Blütezeit. Eine geradezu verschwenderische Fülle von Duft und Farben entfaltet der Rosengarten. Überwältigend in seiner Farbenpracht zeigt sich auch der ausgedehnte Rhododendronpark, durchplätschert von einem kleinen Bachlauf, der heute wieder seinem einstigen natürlichen Weg folgen darf. Üppig auch das Farbenspiel der weiten Staudenbeete. Ein Blütenmeer wohin das Auge auch schaut.

"Betreten des Rasens verboten!" heißt es vielerorts. Hier ist es ausdrücklich erlaubt. Denn der Natur- und Erlebnispark Bremervörde ist besonders freundlich zu Kindern. Es gibt aufregende Spiellandschaften zu entdecken: ein kleiner Berg will erkraxelt werden und Geschick ist beim Balancieren gefragt. Es darf gerutscht, gehangelt, geklettert - kurz: nach Herzenslust gespielt und getobt werden.

Und was gibt es für die Großen? Um nur einiges zu nennen: SeeLounge, Minigolfanlage, Tretbootverleih, Bewegungsparcours, KneippMeile, Seebühne, Grillstation und Wohnmobilstation.

Wer einfach nur die Seele baumeln lassen möchte: Im Haus am See lässt sich die Blaue Stunde im Grünen geradezu malerisch schön genießen - ein Platz an der Sonne mit See-Blick! Das schmucke reetgedeckte Fachwerkhaus mit Restaurant, Terrasse und Biergarten gehört zu einer niedersächsischen Hofanlage und wurde wie die Nebengebäude - Scheune, Backhaus, Remise und Ziehbrunnen - originalgetreu umgesetzt und restauriert. Gekrönt wird das Ensemble vom dazugehörenden Apotheker- und Bauerngarten, kunstvoll streng geometrisch angelegt und mit seinen 150 Heilpflanzen ein Magnet für alle, die sich für die Apotheke der Natur begeistern.

Ausgezeichnet mit diversen Bundes- und Landespreisen, ist der Natur- und Erlebnispark auch der Platz für eine spannende Expedition in das geheimnisvolle Reich der Sinneswahrnehmung. Die Welt der Sinne, ein Erfahrungsfeld mit Exponaten und Objekten, die durch den spielerischen Kontakt mit Materialien, Farben und Formen Einsichten wie Einblicke in die Gesetze bzw. Kräfte der Natur vermittelt, hat bereits Tausende von Besuchern begeistert. Da gibt es die Summsteine, Klang-, Riech- und Fühlobjekte, das Sechs-Zentner-Steinpendel, die Partnerschaukel, Taumelscheibe und Balancegeräte - alle Sinne sind gefordert. Ein wahrer Erlebnisschatz wartet hier auf kleine und große Forschernaturen.

Eintauchen in eine völlig fremde Welt heißt es beim Besuch im Café Dunkel. Bedient von Nichtsehenden erfährt der Gast als "blinder" Sehender, was es heißt, in völliger Dunkelheit zurechtkommen zu müssen.

Wissensdurst wird in der NABU-Umweltpyramide entfacht. Als Umweltbildungseinrichtung für Groß und Klein bietet die Pyramide neben vielen kleinen Energiesparanregungen für das eigene Heim auch eine Vielzahl an Ausstellungen. So z. B. ein Fließgewässermodell, die Ausstellung Biber & Co. oder einen Naturlehrpfad.

Oft die schönste Verbindung von Natur und Wissensvermittlung genannt, bietet der Natur- und Erlebnispark ein weit gespanntes Programm-Angebot für Besuchergruppen. Als Highlight gilt das Grüne Klassenzimmer. Sogar Lehrer drücken hier gern die Schulbank. Die Programmpunkte sind auf verschiedene Altersstufen abgestimmt.

Und so ganz nebenbei erfährt man beim Lernen und Natur-Verstehen plötzlich auch etwas über sich selbst.

Öffnungszeiten (Zusätzliche Angaben)

Das Gelände des Natur- und Erlebnisparkes ist jederzeit frei zugänglich. Führungen werden nach individuellen Wünschen und Absprachen angeboten.

Das Haus der Sinne ist von April bis Oktober immer samstags, sonntags und feiertags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kontakt-Information
Anzeige
Karte

Geschäftsstelle - Rathausmarkt 1, Bremervörde, Deutschland

Kategorien
Bereitgestellt von
mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Bewertung hinzufügen